Follow

Eine der Hauptgründe, die die Politik für immer weiter verschärfende Maßnahmen angibt, ist die drohende Überlastung unseres Gesundheitssystem und dort insbesondere die Belegung der Intensivstationen.

Ich hatte ja schon ein paar Mal Links gepostet, die zeigen, dass es um diese zeit auch in den Vorjahren immer wieder zu überlasteten Krankenhäusern und Intensivstationen kam, und dies nun dieses Jahr nicht unbedingt wegen Corona ein neuer Zustand ist,

Aber ich habe jetzt auch einmal die Daten aus dem DIVI Intensivregister (divi.de/divi-intensivregister-) vom 01.09.2020 bis 09.01.2021 visualisiert.

ich kann aus den Zahlen bislang nach wie vor keine Überlastung der Intensivstationen erkennen im Vergleich zu September.

Auffällig ist nur, ein steter Anstieg der positiv-getesteten Fälle auf den Intensivstationen bei nicht signifikanter Erhöhung der Gesamtzahl von Patienten auf der Intensivstation. Daher müsste es ja plötzlich viel weniger andere Kranke auf der Intensivstation geben.

Woher kommt das?

· · Web · 1 · 1 · 4

@m0urs
Für mich ist der Umstand, dass die Intensivbettenbelegung nach Einstieg in den lockdown light entlastet wurde der Beweis dafür, dass dieser funktioniert hat.
Weniger Bewegung führt kurzfristig halt zu weniger Unfällen und Ansteckungen.
Mittel- und langfristig aber halt zu mehr Depressionen, mehr sozialer Ausgrenzung und gerade bei den Kindern und jungen Leuten zu mehr gegenseitigem Misstrauen. Schrecklich!

@SebastianGallehr Wenn ich mal Zeit und Lust habe, erweitere ich die Grafik mal um die Monate vor September. Da wir dort keinen Lockdown hatten, müsste man ja sehen, dass die Intensivbelegung stark zurück geht. Wenn ich das so überschlägig betrachte, ist dies nicht der Fall ;-)

Das wäre interessant, @m0urs. da wird m.E. schon ein Effekt zu sehen sein.
Ich freue mich ja immer über deine faktenbasierten kritischen Analysen.
Mich würde sehr interessieren, wie die Übersterblichkeit in diesem Jahr zu den letzten 30 Jahren, bereinigt um den Zuwachs der über 65 jährigen in dieser Zeitspanne aussieht. Habe aber keine Ahnung, wo ich die her bekommen sollte.

@m0urs @SebastianGallehr Nein, ist es auch nicht:

Laut DIVI-Register durchgängig so um die ~80%. Das wird auch in diverse Publikationen als "wirtschaftliche Auslastung" definiert.

Steigt der Anteil an Personen mit Atemwegserkrankungen - wie jedes Jahr Herbst/Winter - werden planbare OP's und damit die Belegung Intensiv durch diese reduziert, um genug Kapazitäten zu haben.

Denkwürdig finde ich eher: Warum nimmt die Gesamtzahl der verfügbaren Intensivbetten kontinuierlich ab?

@nexusplasma
Es sieht wirklich so aus, als wenn die intensivbeten abnehmen würden. Anfangs sicherlich, weil einige als Notfallbetten reserviert würden, aber dann, gerade ab November? Komisch. Erklärung?
Was ist denn die Quelle zu der Grafik?
@m0urs

@SebastianGallehr @m0urs Die Quelle ist die offizielle Webseite des DIVI Intensivregisters.

@SebastianGallehr @m0urs Ursache könnte sein, dass unsere hochkompetente Führungselite in der jetzigen Situation dabei zuschaut, wie Krankenhäuser geschlossen werden, weil sie nicht "rentabel" sind:

swr.de/swraktuell/rheinland-pf

@SebastianGallehr Mit Corona-Leugner diskutieren ist leider Zeitverschwendung 😕

@Leibi

dabei muß man aber zwischen denen Unterscheiden, die vielleicht sogar aus gutem Grund Probleme mit Maßnahmen haben und solchen die nicht an den Virus glauben, das ist eher eine sehr kleine Minderheit, die aber genau deshalb extrem lauten ist.

@SebastianGallehr

@favstarmafia @SebastianGallehr Korrekt, aber dieser Mensch gehört für mich auf Grund seiner Posts zur dieser kleinen Gruppe

@Leibi @SebastianGallehr zum Glück hat er eine eigene Instanz, das macht vieles einfacher 😇

@witti
@Leibi @favstarmafia

Ich persönlich folge @m0urs schon seit dem Sommer. Auch wenn ich ihm teilweise polemische und sarkastische Tendenzen vorwerfen und den Ableitungen seiner Analysen nicht immer folge, finde ich seine, auf seriösen Quelldaten basierenden Auswertungen häufig Erkenntnisreich.

Ist er jetzt ein Corona Leugner, weil er kritisch hinterfragt und analysiert? Ich sage nein und ich warne generell vor einer solchen eindimensionalen Kategorisierung!

@SebastianGallehr @m0urs @favstarmafia @Leibi @witti Ich folge ihm auch schon laenger.Ist eine der wichtigsten Quellen fuer sinnvolle Zahlen und logische Schlussfolgerungen.Den Sarkasmus find ich eigentlich ganz passend,anders kann man den ganzen Unsinn doch nicht mehr ertragen.

@nipos

kann ja jeder machen wie er will, mir bringen seine Analysen nie etwas und es gibt ja mehr als genug andere Quellen zu diesem Thema. Ich folge halt denen, die die Informationen teilen, mit denen ich persönlich was anfangen kann.

@SebastianGallehr @m0urs @Leibi @witti

Sign in to participate in the conversation
social.urspringer.de

Dies ist ein privater Server. Auch wenn ich hier einige Nutzer aus speziellen Gründen von einem anderen Server aufgenommen habe, soll der Server auch privat bleiben. Das heißt zukünftig wird es nur einen Account für mir persönlich bekannte Personen geben.