Zwei Zitate von tagesschau.de vom selben Tag:

"100 Tage nach ihrer Einführung hat die Bundesregierung die Corona-Warn-App als "große Erfolgsgeschichte" bezeichnet."

"Die Amtsärzte in Deutschland sehen nur einen sehr geringen Nutzen der Corona-App. Da die Daten der App nicht automatisch an die Gesundheitsämter weitergeleitet werden, sei dieses Instrument in seiner derzeitigen Form "für uns keine große Unterstützung bei der schnellen Bekämpfung und Eindämmung von Corona-Ausbrüchen", sagte die Verbandsvorsitzende der Amtsärzte, Ute Teichert, den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Sie betonte, die App spiele "in der alltäglichen Arbeit der deutschen Gesundheitsämter so gut wie keine Rolle".

"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen." - Erinnert ihr Euch? Das waren meine Worte damals, als die Corona-App eingeführt wurde, natürlich völlig "freiwillig". Nun, mal schauen, wie lange es dauert, bis der Kaiser und seine Bediensteten auf den Zug aufspringen. 😠

"Die Corona-Warn-App sollte verpflichtend werden, findet der Tübinger Grünen-Oberbürgermeister Boris Palmer. "

welt.de/vermischtes/article214

Genau so hatte ich es mir vorgestellt mit der "Freiwilligkeit" der CoronaApp. So fängt es dann langsam an. Ich kann nur hoffen, dass möglichst viele Leute solche Firmen dann boykottieren. Das war genau der Grund, warum ich damals gesagt habe: Hier muss es eine klar, gesetzliche Regelung geben.

"Wer die Corona-Warn-App der Bundesregierung nicht installiert hat, darf nicht zelten "

Ausserdem finde ich es eine Unverschämtheit solche Begriffe wie "Corona-Muffel" und "Corona-Leugner" in diesem Zusammenhang zu verwenden. Die allerwenigsten Leute "leugnen" Corona. Sie haben nur zu bestimmten Dingen eine andere Meinung. Das macht sie weder zu Leugnern, Spinnern oder Idioten.

mopo.de/im-norden/niedersachse

Huch, und ich dachte, dafür haben wir diese tolle, teure entwickelt? Und jetzt sollen wir zusätzlich noch Papier und Bleistift verwenden?

„Jedem Einzelnen empfiehlt er daher ein Kontakt-Tagebuch zu führen.“

tagesspiegel.de/wissen/virolog

Die neuen Zahlen des RKI bis einschliesslich KW 31 (2.8.2020) zur Anzahl der durchgeführten PCR-Tests sowie der davon positiv ausgefallenen Tests sind da.

Die Anzahl der Tests ist leicht gegenüber der Vorwoche angestiegen, der Anteil der davon positiven Tests ist ebenfalls ganz leicht abgestiegen. Er befindet sich aber immer noch innerhalb des "Grundrauschens" der Falsch-Positiv-Rate.

Eine "zweite welle" kann ich daraus nicht ablesen.

Interessant ist auch, dass die Zahlen jede Woche rückwirkend immer wieder leicht korrigiert werden (teilweise jeweils für die letzten 6-8 Wochen). Vermutlich werden die Werte per Fax übermittelt und per Hand abgetippt. Vielleicht hätten wir das Geld für die eher in die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung stecken sollen. 😃

Noch mehr Geschäft für die beiden. Lohnt sich. Man hört aber irgendwie gar nix mehr, wie viel die App so beiträgt. Angeblich steigen die Zahlen Kabuler weiter und immer schneller.

Corona-Plattform für EU: Deutsche Firmen erhalten Zuschlag

tagesschau.de/wirtschaft/coron

"Wer einen negativen Corona-Test vorlegen könne, der sei auch weiterhin willkommen." - So ein Quark. Selbst das RKI sagt, dass ein negativer Test keine Garantie dafür ist, dass derjenige tatsächich nicht infiziert ist. also was soll der Quatsch? Da kann man auch gleich alle reinlassen ... oder alle aussperren.

Ich bin gespannt, ab wann man in Bayern nur einreisen darf, wenn man die installiert hat ...

tagesschau.de/inland/coronavir

Ich soll einer staatlichen vertrauen und sie installieren, während zeitgleich solche Gesetze verabschiedet werden? Nun, ich muss es ja nicht.

netzpolitik.org/2020/mit-diese

"Ich sehe die App als ein Spielzeug für die digitale Oberklasse. Mit der Realität hier in Reinickendorf hat das nichts zu tun."

sueddeutsche.de/politik/corona

Die freiwillige CoronaWarn-App war der Anfang. Würde mich nicht wundern, wenn man demnächst auch ohne Corona-Registrierungs-App keine Gaststätte mehr besuchen könnte. 😠

main-echo.de/regional/franken-

Warum ich die CoronaWarnApp nicht installiere

Die CoronaWarnApp ist da. Und ich werde sie, wie allseits bekannt NICHT installieren.

Über die Gründe wurde in den letzten Tagen ja auch schon heiss diskutiert und das will ich nicht wieder aufwärmen. Hier noch mal zuammengefasst, die Hauptgründe, warum ich sie nicht installieren werde:

Die App basiert auf einer von Google un

urspringer.de/2020/06/16/warum

social.urspringer.de

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!