"Viele Testzentren beklagen seit 11. Oktober einen deutlichen Rückgang an durchgeführten Corona-Abstrichen. Seitdem diese in den meisten Fällen nicht mehr kostenlos seien, kämen deutlich weniger Menschen."

Ja, was habt ihr denn gedacht? Wieso sollte jemand freiwillig im Schnitt 15 EUR um herauszufinden ober nicht doch "krank" ist, obwohl er sich gesund fühlt???

"Mit mehr unentdeckten Infektionen rechnet zumindest das Gesundheitsministerium nicht. "

Das heisst aber, dass diese Testerei die ganze Zeit ja schon sinnlos gewesen wäre, oder? Weil wenn ich kaum mehr teste und trotzdem keine unentdeckten "Fälle" habe? Bisher haben das ja nur "Schwurbler behauptet.

"Die Testangebote würden ja weiterhin genutzt. Ein Ministeriumssprecher nannte diejenigen, die von den Kosten befreit sind, und solche Bürgerinnen und Bürger, die einen negativen Testnachweis für den Zugang zu einem 3G-Angebot benötigen und weder geimpft noch genesen sind."

Nun, offensichtlich werden sie ja gerade NICHT genutzt, das wurde weiter oben ja gerade ausgesagt.

Es scheint also so, dass eben einfach weniger Leute die 3G-Angebote in Anspruch nehmen. Und das ist auch gut so.

Jetzt bin ich nur mal gespannt, wann sich diese Zahlen auch bei den PCR-Tests widerspiegeln. Derzeit scheint da ja immer noch wie verrückt PCR-getestet zu werden.

hessenschau.de/gesellschaft/fl

Merkste selber, Kalle, oder?

14. Juli 2021:

"Kostenpflichtige Corona-Tests für Ungeimpfte sind grundfalsch. Das wäre der erste Schritt zu einer Impflicht durch die Hintertür, die es auf keinen Fall geben darf.“"

"Wenn Ungeimpfte teure Tests zahlen müssen, die sie 2-3 mal pro Woche zahlen müssen, würden wir Ärmere zur Impfung zwingen. Das wäre unfair. Wir müssen sie überzeugen.„"

11. Oktober 2021:

"Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach unterstützt das Ende der kostenlosen Corona-Schnelltests. "Das Auslaufen der kostenlosen Corona-Tests ist richtig", sagte Lauterbach der "Rheinischen Post". "Es wäre falsch, denjenigen, die sich selbst der Solidarität des Impfens verweigern, unbegrenzt solidarisch die Tests zu bezahlen." "

Aber ich hoffe doch mal, dass damit endlich diese sinnlose Testerei ein Ende nimmt.

tagesschau.de/newsticker/liveb

Sagt der Mann, der maßgeblich daran beteiligt war, die letzten zwei Jahre viele Milliarden Steuergelder zu verschwenden. Das muss man sich erst mal trauen.

„Gesundheitsminister Jens Spahn verteidigte die Maßnahme hingegen. "Kostenlose Bürgertests abzuschaffen, gebietet die Fairness vor dem Steuerzahler", sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe“

tagesschau.de/inland/ende-kost

Ich warne vor stark fallenden Inzidenzzahlen bei den Geimpften ab Herbst!

"Auch für Geimpfte solle es keine kostenlosen Schnelltests mehr geben."

Dann wird sich überhaupt kein Geimpfter mehr testen lassen, und damit geht die Inzidenz innerhalb der geimpften Personen gegen Null.

Mission accomplished.

tagesschau.de/newsticker/liveb

Ja, der Herr Spahn. Immer mal wieder wahre Worte. Nur hört ihm nie einer richtig zu. Das ist ein wenig traurig.

"Jens Spahn: „Wenn wir geschützte ("geimpfte",, Anm.d.Red. 😊 ) Menschen auch genauso testen wie ungeschützte, dann hört diese Pandemie nie auf.“

Vor vielen Monden hat er ja auch schon mal weise gesprochen, aber auch da hat niemand auf ihn gehört:

“Wir müssen jetzt aufpassen, dass wir nicht nachher durch zu umfangreiches Testen – klingt jetzt total … da muss man erstmal um zwei Ecken denken – durch zu umfangreiches Testen zu viele falsch Positive haben. Weil die Tests ja nicht 100 Prozent genau sind, sondern auch eine kleine, aber eben auch eine Fehlerquote haben. Und wenn sozusagen insgesamt das Infektionsgeschehen immer weiter runtergeht, und Sie gleichzeitig das Testen auf Millionen ausweiten, dann haben Sie auf einmal viel mehr falsch Positive. Das sind so die Dinge, mit denen man sozusagen erst konfrontiert wird in der weiteren Folge, und die Erkenntnisse. "

Ich bleibe dabei: Aufhören mit diesem idiotischen Testen von asymptomatischen (gesunden) Personen. Sonst, ganz im Sinne von Herrn Spahn, hört diese Pandemie nie auf ...

Genau darauf läuft es ja hinaus: Geimpfte werden derzeit nicht mehr getestet, wenn sie asymptomatisch sind. Daher brauchen wir eine hohe Impfquote, weil sich dann die Pandemie per Definition von selbst totläuft.

corona-blog.net/2021/09/01/jen

Nix 3G, nix 2G, nein 1G ist das einzig Wahre.

Irgendwie erinnere ich mich dunkel, dass neulich einige behauptet haben, 3G sei schlecht, weil ein Antigen-Test bei der Delta-Variante nicht sicher genug sei und daher nur 2G in Frage komme.

Jetzt wird genau das Gegenteil behauptet.

Seine Schlüsse bzgl. dieses Irrsinns mag jeder selber ziehen. Ich gebe auf.

br.de/nachrichten/bayern/klini

Interessant wie gut die Tagesschau in diesem Fall die Sensitivität und Spezifität von Tests erklärt. Bei Corona-Tests war das alles Schwurbler-Geschwätz.

tagesschau.de/wirtschaft/techn

"Da immer mehr Infektionen symptomlos verliefen, gerade unter Jüngeren, müsse man auf breiter Front verdachtsunabhängig so viele Personen wie möglich regelmäßig untersuchen. Das schließe auch Geimpfte ein, um das sogenannte Immunescape zu verhindern, die Bildung gefährlicher Virusvarianten. „Denn je öfter das Virus auf eine geimpfte Person trifft, desto höher ist die Chance, dass es zu einer resistenten Mutation kommt“, so Markowetz."

Ich finde das nur notwendig und gerecht. Wer sich freiwillig "den kleinen Piks" setzen lässt, sollte sich dann auch solidarisch zeigen und sich regelmäßig testen lassen. Schließlich trägt er ja maßgeblich dazu bei, dass sich neue Virusmutationen bilden und verbreiten und damit die ungeimpfte Bevölkerung gefährden.

Von mir aus, darf er sich dann auch jedes Mal noch Pommes rot/weiss mit abholen, passt dann ja zu der Bratwurst die er für die Impfung bekommen hat.

faz.net/aktuell/wirtschaft/wis

YES! Baden-Württemberg schafft endlich die sinnlose Inzidenz ab.

"Unabhängig von der 7-Tage-Inzidenz soll allen Bürger*innen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben wieder ermöglicht werden"

Und die Bürger haben damit ihre Freiheiten zurück!

Ach, ne, warte mal:

Die Inzidenz spielt keine Rolle mehr, weil man jetzt GRUNDSÄTZLICH auch bei einer Inzidenz von NULL geimpft, genesen oder getestet sein muss, wenn man so alltägliche Dinge wie einen Friseurbesuch machen möchte.

Und Rheinland-Pfalz zieht eine Woche später nach.

Damit ist man ja in BW und RP noch "freier" als in Bayern. Ich weiß da jemand, der da sicher bald nachzieht.

Und ich vertraue einmal mehr wieder auf unsere Justiz, die diesen Irrsinn wieder kassiert.

Der Bevölkerung scheint es ja mittlerweile sch... egal zu sein.

swr.de/swr2/leben-und-gesellsc

"Alle Einreisenden müssen ausnahmslos einen negativen Corona-Test vorlegen, auch Geimpfte und Genesene", sagt Montgomery der Funke Mediengruppe"

Lasst Euch impfen, haben sie gesagt. Dann wird alles viel leichter, haben sie gesagt.

tagesschau.de/newsticker/liveb

Ach, die "bislang kostenfreien" Corona-Schnelltests haben den Bund (genauer: UNS, den Steuerzahlern) doch einen Haufen Geld gekostet?

Ich dachte, die waren kostenlos. Das stand doch vor jedem Testzentrum: "Hier kostenloser Schnelltest".

"Die bislang kostenfreien Corona-Schnelltests haben den Bund einem Zeitungsbericht zufolge in diesem Jahr bereits knapp 3,7 Milliarden Euro gekostet. "

ndr.de/nachrichten/info/Corona

Deswegen muss man sich ja auch beim Testen das Stäbchen bis ins Hirn rammen lassen, weil man nur so genug „Virus“ bekommt.

„Positiv auf SARS-CoV-2 getestete Personen haben so viele Viren auf dem Touch-Screen ihres Smartphones, dass ein Displayabstrich die Infektion sicher nachweist.“

heise.de/hintergrund/COVID-19-

„In den tagesthemen sagte er, mit Tests könne man sicherstellen, andere nicht anzustecken.“

Nein, Herr Scholz. Nach fast 2 Jahren sollten sie das eigentlich besser wissen.

„Wir alle sind es gewohnt, uns testen zu lassen", so Scholz“

Nein, Herr Scholz. Das sind wir nicht gewohnt. Und wir werden uns auch daran niemals gewöhnen.

„Viele Menschen finden es gut, dass sie mit Tests sicherstellen können, dass sie andere nicht anstecken", so Scholz. Daher würden auch viele der Reisenden solche Tests gut finden. "Auch diejenigen, die jetzt im Urlaub sind, möchten einen guten Herbst und Winter."

Sehr viele Menschen finden das aber auch Schwachsinn. Weil es nichts damit zu tun haben wird, dass die Politik nach der Wahl wieder alles zu macht oder andere Restriktionen erfinden wird.

„Wenn wir das alles machen, testen, Vorsichtsregeln einhalten, viele impfen, dann haben wir eine Chance, dass wir eine bessere Entwicklung des Infektionsgeschehens haben, als wir sie in einigen Nachbarländern gerade erlebt haben", so Scholz.“

Wenn wir das alles noch ewig so weitermachen. Nicht wahr? Und was sehen wir denn gerade in den Nachbarländern eigentlich? Genau.

Am 26. September ist Bundestagswahl. Da wird das Volk schon seine Meinung kund tun. Und wir werden uns erinnern.

tagesschau.de/inland/scholz-re

Auf den Herrn Stürmer hört man halt leider auch nur immer dann, wenn es einem gerade in den Kram passt. Würde man Geimpfte genauso oft testen, wie Gesunde, dann würde man vielleicht feststellen, dass die genauso oft „infiziert“ sind. Aber das könnte die Bevölkerung verunsichern.

„Wir sehen tatsächlich schon, dass Reiserückkehrer gehäuft dazu beitragen, Infektionen nach Deutschland zu bringen", sagte er im gemeinsamen Morgenmagazin von ARD und ZDF.

Das sei sicher auch darin begründet, dass bei Geimpften und Genesenen auf die Tests verzichtet werde, auch wenn sie aus Hochrisikogebieten kämen. Ein solches Vorgehen nannte er "fahrlässig", weil bereits bekannt sei, dass sich auch Geimpfte mit der Delta-Variante anstecken könnten

tagesschau.de/inland/spahn-tes

Testen, Testen, Testen ...

"Der Anteil falsch-positiver Ergebnisse bei Corona-Schnelltests in Hamburg hat sich in den vergangenen Wochen deutlich erhöht. Lag er in der ersten Mai-Woche bereits bei etwas über der Hälfte, waren in der zweiten Juniwoche schon 80 Prozent der Menschen mit positivem Corona-Schnelltestergebnis nicht infiziert, wie aus der Antwort der Senats auf eine Kleine Anfrage der CDU-Fraktion hervorgeht. "

sueddeutsche.de/gesundheit/ges

Eine sehr schöne Darstellung, um die Panikmeldungen bzgl. der Delta-Variante des Corona-Virus ein wenig besser zu verdeutlichen, zu verstehen und ins richtige Verhältnis zu setzen ...

corodok.de/lob-der-statistik/

Tja, auch der "Faktenchecker" der Tagesschau kann m.E. nicht entkräften, was die Nazi-Verschwörungsschwurbler schon lange wissen: Die PCR-Tests, so wie sie bei uns, aber auch in anderen Ländern, genutzt werden, taugt nicht alleine, um Maßnahmen und Quarantäne zu begründen.

Obwohl das schon lange bekannt ist und nun auch in einer Studie nachgewiesen wurde, scheint es niemanden zu interessieren.

"Die Fachleute raten deshalb, Daten aus anderen Bereichen zur Bewertung der Pandemie-Lage zu erheben beziehungsweise zu nutzen. "Geeigneter wären zum Beispiel verlässliche Angaben zur Intensivbetten-Belegung sowie zur Mortalität, also zu der jeweiligen Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19" <...> "Es sei daher wichtig, nicht nur das Testergebnis zu dokumentieren, sondern auch Symptome und Ct-Wert - dies gelte insbesondere im Hinblick auf Quarantäne-Maßnahmen."

tagesschau.de/faktenfinder/cor

Show older
social.urspringer.de

Dies ist ein privater Server. Auch wenn ich hier einige Nutzer aus speziellen Gründen von einem anderen Server aufgenommen habe, soll der Server auch privat bleiben. Das heißt zukünftig wird es nur einen Account für mir persönlich bekannte Personen geben.