Show newer

Ich möchte wetten, dass uns unsere Politiker genauso anlügen werden.

„Zudem solle ab dem 1. Februar 2022 eine landesweite Impfpflicht eingeführt werden. "Es war lange politischer Konsens, keine Impfpflicht einzuführen", sagte Schallenberg. "Aber wir müssen der Realität ins Auge schauen."“

Und der Lockdown für alle kommt bei uns auch noch.

tagesschau.de/ausland/europa/o

Kann mir jemand erklären, warum sich Fallinzidenz und Hospitalisierungsinzidenz durchgängig in unterschiedliche Richtungen bewegen?

„Die Lage in der ganzen Region ist angespannt und damit auch bei uns im Klinikum Ludwigshafen. Aber sie ist nicht annähernd so verzweifelt, wie sie während der dritten Welle vor genau einem Jahr war.“

Und das trotz dreimal höherer „Inzidenz“, wohlgemerkt.

„Nein, bei uns hat sich das geändert: Im Klinikum sind die Hälfte der Covid-Patienten Impfdurchbrüche, die andere Hälfte Ungeimpfte. Das verschiebt sich – zumindest bei uns in der Region – hin zu Impfdurchbrüchen.“

Die Pandemie der Ungeimpften ist in vollem Gange.

„Wir haben auch bei den Impfdurchbrüchen Intensivfälle. Auch dort haben wir mittlerweile ungefähr fifty-fifty.“

Impfung schützt. Zumindest vor schwerem Verlauf … nicht.

swr.de/swraktuell/rheinland-pf

Ab dem Zeitpunkt, wo die Anzahl der geimpften Erkrankten die Zahl der ungeimpften Erkrankten übersteigt, hört man auf, die Inzidenz getrennt auszuweisen 🙂

corodok.de/luebeck-mehrheit-fa

m0urs boosted

Für den Fall dass wir demnächst in Berlin schockierende Bilder sehen .... es liegt an der Software. Nicht an Corona.

"Auf den Friedhöfen im Berliner Bezirk Mitte können ab Mitte Dezember für drei Wochen keine Bestattungen stattfinden. Grund dafür seien Wartungsarbeiten an einer zentralen Computersoftware bei der Friedhofsverwaltung im Bezirk, teilte das Bezirksamt auf rbb-Anfrage mit. Demnach sollen die Wartungsarbeiten vom 15. Dezember bis 2. Januar dauern."

Noch eine Perle aus der neuen Bayerischen verordnung.

"nach wie vor entfällt die Maskenpflicht u. a. bei einem Mindestabstand von 1,5m am festen Platz und abstandsunabhängig für Gäste in der Gastronomie am Tisch"

Ein Praxisbeispiel:

ich gehe mit Maske in mein Büro und setze mich auf meinen Platz. Da kann ich die Maske abnehmen, wenn mein Kollege mindestens 1,5m entfernt sitzt. Sobald ich den Platz verlasse, muss ich sie wieder aufsetzen.

Nach Feierabend setzen wir alle wieder unsere Masken auf und gehen mit meinem Kollegen vom Büro auf die Straße. Da setzen wir unsere Masken wieder ab und beschließen eine Gaststätte aufzusuchen.

Der einzige getestete Kollege, muss jetzt leider nach Hause fahren, da er nicht geimpft ist. Mit uns allen vorher 8h im Büro ohne Maske zusammenarbeiten durfte er aber natürlich.

Am Eingang des Lokals setzen wir brav unsere Masken wieder auf, gehen die drei Schritte zu einem schnuckeligen Tisch, quetschen uns da alle dran, setzen die Maske wieder ab und unterhalten uns lautstark die nächsten 3 Stunden als wäre nix gewesen.

Am Ende des Abends setzen wir unsere Masken brav alle wieder auf, laufen die drei Schritte vom Tisch zum Ausgang, wo wir sie dann alle wieder abnehmen.

Merkt ihr schon, oder?

vbw-bayern.de/vbw/vbw-Fokusthe

Is klar, für den FC Bayern macht der Söder auch mal eine Ausnahme. Die Pandemie gilt selbstverständlich nur für die Deppen, die sonst da draußen so rumrennen.

"So sorgt eine Corona-Regeländerung in Bayern nun dafür, dass Kimmich doch noch mit ins Teamhotel für das Auswärtsspiel in Augsburg dürfte. "

sportbuzzer.de/artikel/2g-josh

"Am 16. November 2021 wurden kurzfristig erneut Änderungen der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (IfSMV) veröffentlicht, die bereits ab dem 17. November 2021 gelten. Begleitend dazu wurde wieder eine Begründung veröffentlicht.

Zwingend erforderliche und unaufschiebbare nichttouristische Beherbergungsaufenthalte

Zwingend erforderliche und unaufschiebbare nichttouristische Beherbergungsaufenthalte sind ab sofort auch für Personen ohne Impf- und Genesenennachweis wieder mit aktuellen PCR-Tests möglich. Testnachweise müssen bei der Ankunft und dann jeweils alle weiteren 72 Stunden vorgelegt werden.

Zur näheren Erläuterungen heißt es in der Begründung: Von vornherein von der Ausnahme nicht erfasst sind touristische Beherbergungsaufenthalte. Für diese gilt stets 2G. "

vbw-bayern.de/vbw/vbw-Fokusthe

Wer jetzt noch nix kapiert hat, was es mit der dramatischen Lage wirklich auf sich hat, dem ist vermutlich nicht mehr zu helfen.

In Belgien beginnt man schon so Dinge einzuführen, die Schwurbler seit Beginn an befürchten.

Der "Gesundheitspass" kann nach Gutdünken einfach mal zentral für eine Zeit lang oder für immer für ungültig erklärt werden. Der Besitzer kann dann nicht mehr am öffentlichen leben teilhaben.

"Mehr als 90.000 Impfbescheinigungen wurden in den letzten 11 Tagen ausgesetzt, teilweise aufgrund positiver Tests,<...> Eine Aussetzung kann in verschiedenen Fällen erfolgen: wenn eine Person in den letzten 11 Tagen positiv auf COVID-19 getestet wurde, auf Antrag des Bürgers (z. B. bei Verlust/Diebstahl des Zertifikats) oder aus anderen Gründen, weil ein Zertifikat einen Fehler enthält oder ein Betrug aufgedeckt wurde. <...> Auf Wunsch von Virologen soll das COVID-Zertifikat für Personen, die geimpft wurden und dennoch positiv getestet werden, vorübergehend ausgesetzt werden. Diese Suspendierung hindert eine infizierte Person, die versucht, an Veranstaltungen teilzunehmen oder ins Kino, Café, Restaurant oder Fitnessstudio zu gehen, daran, ihr CST zu verwenden. Das bedeutet, dass der CST nicht grün wird, wenn er bei einer Kontrolle gescannt wird. Dadurch wird verhindert, dass die Person, die positiv getestet wurde, andere Teilnehmer an Veranstaltungen ansteckt. Wenn die Person wieder gesund ist - also 11 Tage nach dem positiven Test - wird das Zertifikat wieder aktiviert und kann wie zuvor verwendet werden.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator"

lalibre.be/belgique/societe/20

"Mitten im zweiten Corona-Herbst geht die Angst der Bevölkerung vor dem Virus zurück, wie eine Umfrage der DAK belegt.<...> Trotz vierter Welle und Rekordwerten bei den Corona-Fallzahlen geht die Angst, sich mit Sars-Cov-2 zu infizieren, bei den Bürgern zurück. 2020 hatten noch 37 Prozent der Deutschen Angst vor einer Corona-Erkrankung – aktuell sind es nur noch 20 Prozent. Damit halbiert sich der Wert fast im Vergleich zum Vorjahr."

Es gibt Hoffnung. Bleibt wenigstens standhaft beim Thema "Boostern". Alleine dieser Begriff sollte euch schon stutzig machen.

versicherungsjournal.de/markt-

Lasst Euch impfen haben sie gesagt, zwei mal. dann bekommt ihr Eure Freiheit wieder zurück.

Einen Sch...dreck bekommt ihr. Aber das waren ja Schwurbler, die das letztes Jahr schon behauptet haben.

"Wie bereits berichtet (s. Update v. 9.00 Uhr), denkt Sachsen als erstes Bundesland über einen flächendeckenden Corona-Lockdown nach. Die Maßnahme soll Medienberichten zufolge für alle Einwohnerinnen und Einwohner Sachsens ab dem 15. Dezember gelten. Das berichtet neben der Bild-Zeitung auch die Leipziger Volkszeitung.

Demnach ist offenbar geplant, dass der Lockdown drei Wochen andauern soll. Das würde bedeuten, dass dieser bis zum 5. Januar andauern würde. Den Berichten nach, plant Ministerpräsident Kretschmer Hotels, Restaurants und Bars komplett schließen zu lassen."

Und nein, es liegt NICHT an den Ungeimpften. Auch wenn die sich alle impfen lassen und dann auch noch alle Geimpften boostern lassen, wird nächstes Jahr hat die 5. und 6. Boosterimpfung nötig, sonst wird auch Ostern wieder ausfallen und von Weihnachten wollen wir gar nicht reden.

Wacht doch endlich auf.

fr.de/politik/corona-gipfel-2g

"Der Impferfolg, von dem Deutschland nur träumen kann"

In der Tat. Da ist uns Brasilien doch um einiges voraus.

"Zwar werden Ungeimpfte vermutlich viel häufiger getestet, doch eine grobe Einschätzung des Pandemiegeschehens getrennt nach Impfstatus lassen die Werte aus Expertensicht dennoch zu."

Nö. Das kann ich zwar behaupten, aber dadurch wird es noch kein Fakt.

"Solche Zahlen seien „sicher etwas verzerrt“, sagte Carsten Watzl, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, mit Blick auf Faktoren wie etwa die Testhäufigkeit.

Genau. Ob "etwas verzerrt" oder doch ehr unbrauchbar, darüber könnte man streiten.

"Bundesweit gibt es keine einheitlichen Regeln, wer zur jeweiligen Gruppe zu zählen ist. Sachsen zum Beispiel ordnet Corona-Fälle ohne Angaben zum Impfstatus bei den nicht (vollständig) Geimpften ein. Auch Baden-Württemberg verfuhr bis vergangene Woche so. Doch der Anteil der Menschen mit unbekanntem Impfstatus in der Gruppe der Ungeimpften war dort mit 83 Prozent sehr groß. Seit Freitag gibt das Landesgesundheitsamt in Stuttgart die Inzidenz nicht mehr getrennt nach Impfstatus an."

Oh je. Besser ist das, das Ergebnis könnte die Bevölkerung verunsichern.

"Das RKI hingegen schließt in seinen Erhebungen zum Vergleich von Geimpften und Ungeimpften alle Fälle mit unvollständigen Angaben zum Impfstatus oder einer Teilimpfung aus. Die Behörde gibt regelmäßig einen bundesweiten Überblick über die getrennte Inzidenz - anders als die Länder allerdings nur bei Betroffenen mit Symptomen. "

Nun ja.

rp-online.de/panorama/coronavi

"Hausärzte warnen vor Verteilungskampf bei Booster-Impfungen"

Verteilungskämpfe, Kampf gegen Ungeimpfte. der Kampf gegen das Virus ist nimmt immer größere Ausmaße an.

Und wie in jedem Krieg, sind die Kollateralschäden immens und man wird viele Jahre oder Jahrzehnte benötigen, um das wieder aufzuräumen.

Ach, und der Krieg gegen den Terror wurde noch nicht mal offiziell beendet. der läuft ja auch noch.

tagesschau.de/inland/impfungen

Die Helios-Kliniken sind ja schon seit Anfang der Pandemie dafür bekannt, dass sie die Statistik-daten etwas differenzierter darstellen und betrachten.

"Die Zahl der Neuinfektionen allein ist noch nicht aussagekräftig darüber, ob unser Gesundheitssystem mit der Pandemie umgehen kann. Entscheidend ist die Lage in den Kliniken. Um über die Auslastung der Helios Kliniken transparent zu informieren, stellen wir die Angaben für alle unsere Kliniken auf unserer Webseite zur Verfügung"

"Die Auswertung des Impfstatus zeigt über den Verlauf der Wochen, dass die Zahl der nicht geimpften Covid-19-Patientinnen und -Patienten bei Helios weiterhin größer ist als die der Geimpften. Auf den Intensivstationen ist der Unterschied besonders deutlich zu erkennen. Für die Interpretation der Daten ist zu berücksichtigen, dass bei den Covid-19-Patienten nicht unterschieden wird, ob sie ursächlich wegen Covid-19 in stationärer Behandlung sind oder Covid-19 eine Nebendiagnose ist. "

Und das gilt für alle Krankenhäuser. Und nicht nur für die Fälle in den Krankenhäusern, sondern auch für alle Todesfälle. Helios schreibt dies wenigstens dazu.

Aus diesem Grund taugen diese Daten nicht, um daraus irgendwelche Schlüsse, geschweige denn Maßnahmen, abzuleiten.

Solange sich das nicht ändert, taugen diese Zahlen nur zur Panikmache. Und da sich daran seit 2 Jahren nichts geändert hat, muss man wohl von Absicht ausgehen.

helios-gesundheit.de/

Schon interessant. Ich kenne niemanden der diese App nutzt, insbesondere seit dem fast nirgends mehr eine Kontakdatenerfassung vorgeschrieben ist.

"Knapp drei Viertel aller Warnungen der Gesundheitsämter in Deutschland, die aus dem System der Luca-App generiert wurden, gingen an Besucherinnen und Besucher von Bars und Clubs. "

Das ist, glaube ich, auch noch einer der wenigen Orte, wo es eine Kontaktdatenerfassung gibt.

"Vergleichsweise wenige Warnmeldungen gingen dagegen an Restaurant-Gäste."

Ja, weil keine Sau mehr sich im restaurant "eincheckt". Wieso auch?

"Kaum eine Rolle spielten der Einzelhandel"

Hat sich jemals jemand in einem Supermarkt eingecheckt? Echt jetzt?

"„Mit den Zahlen wollen wir einen wichtigen Datenpunkt liefern, um Politiker und Politikerinnen, Betreiber aber auch Bürger dabei zu unterstützen, ihre Entscheidungen auf Basis möglichst guter und vollständiger Informationen zu treffen“,

Und jetzt wird mir auch klar, warum die Entscheidungen immer nur Müll sein können. Garbage in, Garbage out. ​Hab ich mal gelernt ...

Die Luca-App ist eine einzige Geldverbrennungsmaschine. Und das sollte man auch endlich mal zugeben.

businessinsider.de/politik/deu

Man kann es wiederholen so oft man will. Es wird dadurch weder wahr noch sinnvoll:

"Aktuell sei es so, dass die 20% der Erwachsenen, die sich wehrten, geimpft zu werden, über die restlichen 80% der Gesellschaft bestimmten. Sie gefährdeten diejenigen, die alles gemacht hätten, was möglich sei, um sich zu schützen. Um die Geimpften zu schützen, müsse man die Ungeimpften einschränken."

Wenn die 20% Ungeimpften die 80% Geimpften schützen müssen, dann läuft mit der Impfung etwas vollkommen schief.

Wir haben heute, trotz massiv höherer "Inzidenzen", nicht mehr Covid-Patienten auf der Intensivstation wie vor einem Jahr. Daran sieht man, dass die Delta-Variante ansteckender sein mag, aber dass sie eben auch lange nicht mehr so gefährlich ist (manche sagen, es läge an der Impfung, aber am Ende ist es ja egal, warum es so ist).

Weiterhin sind die "infizierten" Personen mittlerweile weitaus jünger und damit die Wahrscheinlichkeit, dass diese Personen ins Krankenhaus oder auf eine Intensivstation müssen, weit geringer.

Aus meiner Sicht ist es daher unverantwortlich, genau wie vor einem Jahr, nun wieder Panik zu schüren und zusätzlich Stimmung gegen ein Drittel der Bevölkerung zu machen.

"Die Risikoabwägung müsse jeder für sich treffen<...>Es sei unrecht, Impfgegner zu kriminalisieren<...> Es sei falsch, alle Impfgegner als Gruppe für dumm zu erklären

fr.de/kultur/tv-kino/hart-aber

m0urs boosted

"Lesen wir den „#Corona-Newsticker“ der ZEIT:

„Die Konzerne Bayer, E.on und Alltours wollen künftig #geimpften und #genesenen Kolleginnen und Kollegen eigene #Kantinenbereiche oder Cafeterias anbieten…Bei Bayer gebe es bereits mehrere Pilotprojekte mit Kantinenbereichen nur für Geimpfte und Genesene. Alle Firmen gaben der Zeitung gegenüber an, dass Nichtgeimpfte weiterhin Zugang zu ihren Kantinen hätten.“

Und nun noch ein Abschnitt auf Merkur.de:

„Ob #Ungeimpfte in #Bayern weiterhin #Lebensmittel einkaufen können, hängt deshalb an Markus #Söder, seiner #Staatsregierung, und vor allem an den Einzelhändlern selbst, schließlich sind sie nicht zur Umsetzung der #2G-Regel gezwungen.“

Diese beiden Textausschnitte sind wie ein Blick durch eine offene Tür, die den Eingang zu einem Land zeigt, in dem das #dystopische Moment immer weiter seine Kraft entfaltet. Nur: Hinter dieser Tür liegt nicht #China. Wir blicken auf #Deutschland im Spätherbst 2021. Die angeführten Abschnitte sind zur Erfassung dessen, was sich abspielt von besonderer Bedeutung. Diese Zeilen sind kaum erschienen und tragen schon ihren eigenen zeithistorischen Wert in sich. "

Die große Gleichgültigkeit -
multipolar-magazin.de/artikel/

m0urs boosted

"Hattest du mal ein #Date mit einer Person, die #ungeimpft war – und du wusstest nichts davon? Wie hast du reagiert, als du es rausgefunden hast? Welche #Sicherheitsvorkehrungen triffst du vor und während Dates?"

Ich habe sie mit Benzin übergossen und angezündet! 🙈🙈🙈
Und künftig verlange ich ein Impfzertifikat, wenn ich meine Traumfrau treffe.
Sicher ist sicher.

Meine Herren habt ihr einen an der Murmel.

#Corona und #Dating: Ist dir wichtig, ob dein Date #geimpft ist? | ze.tt
zeit.de/zett/liebe-sex/2021-11

Show older
social.urspringer.de

Dies ist ein privater Server. Auch wenn ich hier einige Nutzer aus speziellen Gründen von einem anderen Server aufgenommen habe, soll der Server auch privat bleiben. Das heißt zukünftig wird es nur einen Account für mir persönlich bekannte Personen geben.